Der 1. Spieltag ist geschafft. Beide Männermannschaften konnten Siege feiern.
 
Den Anfang machte die zweite Mannschaft. Top vorbereitet und heiß auf ein intensives Spiel, wartete man auf den Gegner aus dem Süd-Westen der Stadt. Doch kurz vor Anstoß kam der Anruf, dass das gegnerische Team nicht Antritt. So fährt man (voraussichtlich) einen Sieg am grünen Tisch ein. Gespielt wurde aber trotzdem, ein Spaßkick sorgte dann doch noch für ein paar Tore.
  
Die erste Mannschaft spielte im Anschluss gegen den SV Helios und damit in einem Derby. Die Jungs waren motiviert ohne Ende, mussten aber auf Unterstützung aus der Ü32 und der Zweiten zurückgreifen. Die Urlaubszeit ist im Amateurbereich immer eine Zeit mit vielen Kompromissen. Jedoch hatte sich an diesem Tag eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft zusammengefunden. Die Zahnräder griffen ineinander, als hätte man schon Jahre so zusammengespielt. Jeder kämpfte für den anderen und kein Ball wurde verloren gegeben. Die erste Halbzeit ließ man wenig zu und kam immer Mal gefährlich zum Abschluss. Es sah aber lange nach einem 0:0 aus. In der 42 Minute bekamen wir aber einen etwas fragwürdigen Elfmeter. Kupferschmied war das  egal und schweißte den Ball ins untere rechte Eck. Helios war dann bei Anstoß immer noch mit sich beschäftigt, Figo nutzte das und nahm einem Abwehrspieler den Ball ab und netzte trocken ins kurze Eck. Kurz danach war dann Halbzeitpause.
  
Die Zweite Hälfte begannen wir konzentriert, jedoch nicht mehr mit viel Druck. Helios kam dann einmal konsequent vor das Tor und nutzte diese Chance Eiskalt. Kurz kamen Erinnerungen an die Vorwoche auf, doch die Mannschaft gab alles um nicht wieder ein Führung aus der Hand zu geben. Ein Doppelschlag  von Schulze, in der 67. und 70. Minute, sorgte dann aber direkt wieder für Entspannung. Helios gab nicht auf und konnte in der 86. Minute noch den 4:2 Anschluss erzielen. Die Hoffnung der Helitten wurde aber im Keim erstickt, als Halgasch in der Nachspielzeit sogar noch das 5:2 erzielte. Insgesamt eine Starke Leistung aller Spieler. Vielen Dank an die die sich kurzfristig bereit erklärt haben auszuhelfen. Das ist der Spirit der Einheit.
 

Hinterlasse einen Kommentar